Branchenspezifische Lösungen - Event-Branche
Branchenspezifische Lösungen
Event-Branche

DIE AV-REVOLUTIOn

IN DER EVENT-BRANCHE

TECHNISCHE HERAUSFORDERUNGEN UND CHANCEN IN DER MODERNEN EVENT-BRANCHE

Durch die Digitalisierung und Globalisierung entstanden neue Herausforderungen und Chancen in der modernen Live-Event-Branche. Der Begriff „Event“ umfasst eine Reihe von öffentlichen Versammlungen, Konzerten, Festivals, Sportveranstaltungen, Messen und weitere Veranstaltungen. Weltweit finden jeden Tag Tausende von Veranstaltungen statt oder werden organisiert. Dabei ist es entscheidend, dass sich die Technik mit der gleichen Geschwindigkeit weiterentwickelt wie die Erwartungen und Anforderungen der Besucher. Es werden viele neue Wege zum Senden und Empfangen von Informationen entwickelt und eingesetzt, um ein zuverlässiges und beeindruckendes Erlebnis für die Besucher zu schaffen.

Eine der neuesten Entwicklungen in der Eventbranche sind Live-Videos, die schnell andere Formen der Live-Event-Kommunikation überholt haben. Es gibt viele Überlegungen dazu, Live-Videos in der Kommunikation mit den Besuchern eines Events einzusetzen und durch AV-Distribution eine zeitgemäße Event-Erfahrung zu kreieren.

Erste Herausforderung - Signalmanagement mit einer Vielzahl an Geräten
Um vor Ort mit Besuchern während einer Veranstaltung zu kommunizieren, können verschiedene Medien eingesetzt werden. Bei vielen Events gibt es zahlreiche unterschiedliche Informationen, die jeden Besucher erreichen müssen. Relevante Informationen und Werbung müssen an einzelne Personen kommuniziert werden, um sie über neue Produkte oder aktuelle Terminpläne und Abläufe zu informieren. Um dies zu ermöglichen, müssen die Quell- und Displaygeräte miteinander verbunden und zentral gesteuert werden, da nur so eine nahtlose Übertragung der Informationen stattfinden kann. Üblicherweise senden die verschiedenen Geräte in diesem Netzwerk unterschiedliche digitale Signale. Deshalb ist eine All-in-One-Lösung zum Umschalten, Verteilen, Erweitern und Wandeln von digitalen Signalen erforderlich.

Zweite Herausforderung - Signalübertragung über große Distanzen ohne Qualitätsverlust
Hier ist es besonders wichtig, die geografischen Entfernungen zwischen Quell- und Zielgeräten zu berücksichtigen, um eine optimale Lösung auszuwählen, welche die Anforderung zur Übertragung ohne Signalverlust oder -verminderung erfüllen kann. Moderne Veranstaltungen ziehen Tausende von Besuchern aus aller Welt an und müssen an entsprechend großen Locations stattfinden. Diese erfordern oft spezifische technologische Lösungen für die Signalverteilung rund um den Veranstaltungsort.

Dritte Herausforderung - Live Streaming bei modernen Events
Live-Streaming hat sich zu einer der gängigsten Möglichkeiten entwickelt, wie Menschen mit einem Ereignis interagieren. Unabhängig von der Art der Veranstaltung - ob es sich um eine Sportveranstaltung im Stadion oder um ein Konzert handelt - die Informationen und Updates sollten die Besucher in Echtzeit erreichen und zwar überall dort, wo sie sich befinden. Wichtige Informationen können ihre Bedeutung in Sekunden verlieren, so dass es wichtig ist, sie direkt anzuzeigen und zu verteilen, sobald sie verfügbar sind. In der modernen Welt erreichen uns jede Sekunde zahlreiche Nachrichten von persönlichen Geräten und auch externen Displays. Die größte Herausforderung aber auch Chance in der Event-Branche ist es, eine flexible, zeitnahe und direkte Art und Weise zu finden, um Informationen in Echtzeit an die Besucher zu übermitteln, die sich einen Weg durch den "Lärm" anderer Nachrichten bahnt.

LIVE STREAMING MIT EINER VIELZAHL AN GERÄTEN

Ein olympisches Stadion ist ein perfektes Beispiel für die Bedeutung von Live-Streaming in einer Umgebung, in welcher Signale über große Strecken übertragen werden müssen und eine Vielzahl an Geräten eingesetzt wird. Die Olympischen Spiele ziehen Millionen von Besuchern aus der ganzen Welt an. Es liegt in der Verantwortung der Veranstalter, für das große Publikum ein einfaches und leistungsstarkes System zur Bereitstellung wichtiger Informationen zu schaffen.

Die Grafik unten zeigt ein mögliches Installationsbeispiel in einem Olympiastadion. Aufgrund der großen Anzahl an Aktivitäten, die gleichzeitig stattfinden, muss berücksichtigt werden, dass verschiedene Quell- und Zielgeräte gleichzeitig an mehreren Standorten gesteuert werden müssen.

 

Installation example
Installationsbeispiel in einem Stadion

Das untenstehende Beispiel zeigt, wie die mit 10 HDBaseT-Kameras gefilmten Aufnahmen aus dem Stadion live an vier Orte gestreamt werden: die Lobby, die VIP-Lounge, die Displays im Stadion und der Eingang des Veranstaltungsorts. Das Signal wird in diesem Beispiel über eine 32x32 Matrix gesendet, die sich in einem Kontrollraum befindet. Es kommen Signale in drei unterschiedlichen Formaten bei der Matrix an: HDBaseT von den Kameras, HDMI von den Media Playern und DVI von den PCs. Diese Signale werden dann durch die modulare Matrix umgewandelt und an weitere Orte verteilt, um dort auf Displays angezeigt zu werden.

Signal management in large venues with many devices
Signalmanagement in großen Umgebungen mit einer Vielzahl an Geräten

DIE VORTEILE DER MODULAREN MATRIX

Der modulare Aufbau des Lindy Matrix-Systems ermöglicht höchste Leistung und Flexibilität. Sie ist in den Varianten 8x8, 16x16 und 32x32 erhältlich und bietet somit für jede Ihrer Bedürfnisse die richtige Lösung. Neben seiner Funktion als Switch und Splitter kann das Matrix System auch als Konverter oder Extender für die Audio- und Video-Signalverteilung bei Veranstaltungen (wie z.B. Konzerten, Messen, Festivals oder Sportveranstaltungen) eingesetzt werden.

Für ein effizientes Signalmanagement mit vielen Geräten ist die modulare Matrix die ideale Lösung, da sie viele Quell- und Zielgeräte durch ein zentrales Steuersystem miteinander verbindet. Die Vielzahl an Input- und Output-Boards bietet den Anwendern eine äußerst flexible und zuverlässige Lösung für das Signalmanagement bei großen Veranstaltungen. Darüber hinaus kann die modulare Matrix Eingangssignale wie HDMI, DVI, HDBaseT oder VGA und Ausgangssignale wie HDMI, DVI oder HDBaseT miteinander kombinieren.

Die modulare Matrix ermöglicht die Signalverteilung über große Distanzen in Veranstaltungsorten wie Stadien oder Messehallen - ohne Qualitätsverlust des Signals. Eine Signalverteilung über mehrere Kilometer bei Auflösungen bis zu 4K 60Hz kann mit Hilfe zusätzlicher Extendersysteme erreicht werden.

RICHTIGES EINRICHTEN EINES SYSTEMS FÜR GROSSE UMGEBUNGEN

Die korrekte Gestaltung und Bereitstellung eines Systems zum Signalmanagement, das eine Vielzahl an Geräten in einem großen Veranstaltungsort umfasst, ist eine schwierige Aufgabe. Es müssen viele Szenarien und Anforderungen von den Systeminstallateuren berücksichtigt werden. Zum Beispiel ob der Standort im Innen- oder Außenbereich liegt, wie groß der Veranstaltungsort ist, die Größe der Entfernungen, die abgedeckt werden müssen, die Lage der Displays und wie die Signale übertragen werden.

Zwei der wichtigsten Aspekte hierbei sind:

1. Aufbau des Standortes: Vor dem Einsatz eines Systems zum Signalmanagement in großen Umgebungen ist es wichtig, den Aufbau des Veranstaltungsortes selbst zu überprüfen. Ganz gleich, ob es eine komplette Neuinstallation oder ein Umbau einer bestehenden Installation ist, sind die Anordnung der Kabel, der Raum sowie das vorhandene Equipment ein nützlicher Ansatzpunkt. Die Verwendung von Extender-Technologien kann auch erforderlich sein, wenn die Distanzen zwischen Quell- und Zielgeräten groß sind.

2. Die Auswahl des richtigen Equipments: Sobald die Systeminstallateure den Aufbau des Veranstaltungsortes geplant haben, sollten sie überlegen, wie die Installation selbst funktionieren soll und welches Equipment für eine umfassende Lösung geeignet ist. Beim Einrichten einer perfekten Installation sind der Aufbau der Geräte, wie sie gesteuert werden, unterschiedliche Videosignaltypen, die Auflösung von Signalen, Signalabstände, Signalbandbreite und schließlich die Notwendigkeit eines redundanten Aufbaus für Strom oder Signale wichtige Aspekte. Mit Extender-Lösungen können mehrere Kilometer erreicht und eine Vielzahl an Ein- und Ausgängen angeboten werden, um eine hohe Flexibilität zu erzielen. Glasfaserbasierte Lösungen oder alternativ auf Kupferleitungen aufsetzende Cat.X-Extender werden eingesetzt, wenn einfache Anschlusskabel die erforderlichen Entfernungen nicht abdecken können. Lösungen, wie modulare Matrixsysteme, können auch Ein- und Ausgangssignale für Technologien wie HDBaseT erweitern, was sie perfekt für Installationen macht, die mehrere Quell- und Zielgeräte umfassen, die große Distanzen überbrücken.

Contact us Kontakt
HABEN SIE FRAGEN? WIR SIND FÜR SIE DA! +49 0621 47005100 Kontaktformular